Zum Hauptinhalt springen

Dieser Podcast aus OWL bringt Azubis und Betriebe zusammen

Die Schule ist aus, der Schulhofgong zum letzten mal erklungen und ein Großteil der frischgebackenen Schulabgänger fragt sich: Und was nun? Studium oder Ausbildung, welcher Beruf soll es sein? Einige zieht es in die Ferne auf der Suche nach dieser Antwort, andere beginnen ein Studium, Praktikum oder eine Ausbildung. Dabei wird Letzteres immer seltener, denn ohne Studium geht heute nichts mehr - so der Volksmund. Stimmt nicht - zeigt sich dann in der Realität. Betriebe suchen händeringend nach guten Auszubildenden, Ende August waren laut Bundesagentur für Arbeit noch fast 28.000 Ausbildungsstellen unbesetzt. Rechnerisch kommen auf jede Bewerbung rund 1,5 offene Stellen. Besonders die Handwerksbetriebe können sich vor Aufträgen kaum retten, lediglich an qualifiziertem Personal fehlt es oft. Wie es um Ausbildungschance steht, erfahren unschlüssige Schulabsolventen im Podcast “ Azubis WANTED!“ von und mit Simon Schulz.

In seinem Podcast „Azubis WANTED!” trifft sich Simon Schulz mit Auszubildenden verschiedenster Betriebe. “Es gibt so viele schöne Berufe, ohne die bei uns in der Gesellschaft gar nichts laufen würde und die nichts mit einem Studium zu tun haben”, sagt Schulz. Wie realitätsnah und chancenreich eine Ausbildung ist, erfährt er in Gesprächen mit Auszubildenden unterschiedlichster Unternehmen.

„Unternehmen suchen schlaue, gute Leute und die meisten Betriebe fördern und fordern ihre Auszubildenden sehr. Da ist nichts mit Kaffee kochen oder nur danebenstehen. Die meisten Auszubildenden, mit denen ich bislang gesprochen habe, durften von Beginn an richtig viel Verantwortung tragen”, sagt Schulz, der bei seinen Besuchen in den Betrieben bewusst die Sicht der Azubis einnimmt. „Ostwestfalen-Lippe ist eine wirtschaftlich sehr starke Region. Man glaubt ja gar nicht, was alles aus OWL kommt”, sagt Schulz, der selbst immer wieder überrascht davon ist, wie wichtig die Region auch für das Ausland und eine Vielzahl weiterer Unternehmen ist. So durfte er schon beim Lübbecker Gamingkonzern Gauselmann hinter die Kulissen schauen, eine Mechatronikerin bei GEA in Oelde zum Interview treffen oder mit Julius über seine Ausbildung Werkzeugmechaniker beim Bielefelder Unternehmen Euscher sprechen.

Die Vorteile einer Ausbildung gegenüber einem Studium liegen für Simon Schulz auf der Hand: “Die Übernahmechancen sind in der Regel sehr gut. Auszubildende verdienen ab Tag Eins, was bedeutet, dass sie niemandem auf der Tasche liegen müssen. Das alles macht eine Ausbildung mindestens genauso wertvoll wie ein Studium”.

Noch ist der Podcast “Azubis WANTED!” jung und es stehen noch einige spannende Unternehmen auf Schulz, Liste. Wer unschlüssig ist, was er nach der Schule machen soll, kann mit Hilfe des Podcasts in verschiedene Ausbildungen reinschnuppern. Auszubildende und Ausbilder, die über ihre Ausbildung berichten möchten, können sich auch proaktiv beim Podcasthost melden. Dafür einfach eine E-Mail schreiben an: hallo@podcastfabrik.de